Zahnzusatzversicherung Vergleich

Verfasst von

In diesem Zahnzusatzversicherung Vergleich haben wir eine der besten Zahnzusatzversicherungen im Jahr 2021 nach objektiven Kriterien geprüft. Ein besonderes Augenmerk haben wir nicht nur auf die verschiedenen Tarife gelegt, sondern auch die Anbieter selbst unter die Lupe genommen.

Alle Zahnzusatzversicherungen haben ihre Stärken und auch vereinzelte Schwächen, die wir Euch in unseren Erfahrungsberichten detailliert zeigen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Unsere Zahnzusatzversicherung Empfehlungen

Im Rahmen unseres Zahnzusatzversicherung Vergleichs haben wir eine Reihe Anbieter untersucht und nach unserer eigenen Methodik bewertet. Dabei haben wir eine kleine Auswahl an Versicherungen unten in der Tabelle aufgeführt. Wir möchten betonen, dass jeder der angeführten Anbieter eine gute bis sehr gute Versicherung anbietet. Jede einzelne Zahnzusatzversicherung können wir ohne Vorbehalt empfehlen.

Unterschiede liegen bei den geprüften Zahnzusatzversicherungen eher im Detail. Schaut Euch doch gerne für weitere Informationen unsere detaillierten Erfahrungsberichte und Beiträge zu den einzelnen Zahnzusatzversicherungen an.

BewertungAnbieter LinkBeiträge
9.5ERGO Zum Anbieter*ERGO Zahnzusatzversicherung Erfahrungsbericht
9.3Barmenia Zum Anbieter*Barmenia Zahnzusatzversicherung Erfahrungsbericht
9.2die BayerischeZum Anbieter*die Bayerische Zahnzusatzversicherung Erfahrungsbericht
9.1HanseMerkur Zum Anbieter*HanseMerkur Zahnzusatzversicherung Erfahrungsbericht
9.0ottonova Zum Anbieter* ottonova Zahnzusatzversicherung Erfahrungsbericht
8.9Nürnberger Zum Anbieter* Nürnberger Zahnzusatzversicherung Erfahrungsbericht

Für wen ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Eine Zahnzusatzversicherung ist für alle sinnvoll, die sich gegen die finanziellen Folgen teurer Zahnbehandlungen schützen wollen. Die Kosten für Zahnbehandlungen und Zahnersatz sind ein oftmals unterschätztes Risiko, da davon ausgegangen wird, dass die gesetzliche Krankenkasse die Kosten dafür übernimmt. Tatsächlich ist es so, dass die gesetzliche Krankenkasse je nach Behandlungsart Festzuschüsse bezahlt, jedoch der größte Anteil privat geleistet werden muss.

Die Zahnzusatzversicherung ist je nach Anbieter und Tarif verschieden. Die Leistungen, Preise und Bedingungen unterscheiden sich teils erheblich, sodass es empfehlenswert ist, vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung die Anbieter am Markt zu vergleichen.

Nicht geeignet ist eine Zahnzusatzversicherung für privat Versicherte. Denn diese sind nicht mehr im System der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Zahnzusatzversicherung funktioniert ausschließlich in Kombination einer gesetzlichen Krankenversicherung.

VORTEILE EINER ZAHNZUSATZVERSICHERUNG

  • Übernahme von hohen Zahnarztkosten
  • Überschaubare Preise und Vertragslaufzeiten

NACHTEILE EINER ZAHNZUSATZVERSICHERUNG

  • Geringe Übernahme bei Kieferorthopädie
  • Meistens Leistungsbegrenzung in den ersten Jahren

Anhand von Marktuntersuchungen zeigt sich, dass die Zahnzusatzversicherung bei der breiten Bevölkerung ein sehr beliebtes Produkt ist. Denn auch wenn man bisher gesunde Zähne hatte, kann sich die Situation im Laufe des Lebens verändern. Hohe Zahnbehandlungskosten werden dann durch die gesetzliche Krankenkasse nur zu einem geringeren Anteil übernommen. Durch dann bestehende Vorerkrankungen wird ein breiter Zugang zu einem geeigneten Zahnschutz meistens schwierig.

Daher lautet die Empfehlung sich frühzeitig mit dem Thema Zahnzusatzversicherung auseinanderzusetzen, um dann zu entscheiden, ob ein Abschluss sinnvoll ist.

Wichtige Voraussetzungen einer Zahnzusatzversicherung

In unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich haben wir einige der besten Anbieter und Tarife zusammengetragen. Diese Liste ist nicht abschließend und kann mit der Zeit noch ergänzt werden.

Neben dem Preis-Leistungsverhältnis ist ebenso die Analyse des jeweiligen Anbieters ein wichtiger Faktor, um eine gute Grundlage für eine Entscheidung zu haben.

Im Optimalfall sollte der Bereich Zahnbehandlung 100% abdecken, damit für eine guten Zahnschutz gesorgt ist. Darunter fällt auch die professionelle Zahnreinigung und Prophylaxe ab einem Erstattungsbereich von ca. 85€ pro Jahr. Der Zahnersatz ist ab einer Mindesterstattung von 70% und aufwärts als empfehlenswert einzustufen, damit nur ein geringer Eigenbetrag der Kosten verbleibt.

Bei der Kieferorthopädie sollte man darauf achten, in welchem Umfang geleistet wird. Für Erwachsene ist dieses Thema meist weniger wichtig, da kieferorthopädische Maßnahmen oftmals schon abgeschlossen sind.

Eine Zahnstaffel lässt sich oftmals bei Vertragsabschluss einer Zahnzusatzversicherung nicht verhindern, jedoch ist das allerwichtigste, dass diese Zahnstaffel nach einem bestimmten Zeitraum rausfällt. Eine Wartezeit ist im besten Falle nicht vorhanden, damit ab dem ersten Tag Versicherungsschutz besteht.

Eine kurze Mindestvertragslaufzeit hat den Vorteil, dass man mit seiner Zahnzusatzversicherung flexibel lebt. Kommt es zu einer finanziellen Schieflage, so ist das finanzielle Risiko überschaubar.

Zahnzusatzversicherung Vergleich

Kostenabwägung mit und ohne Zahnzusatzversicherung

Zahnarztkosten können je nach Behandlungsart ein großes finanzielles Risiko darstellen.

Die Kosten können sehr schnell in den vierstelligen Bereich gehen. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt da nur einen geringeren Anteil, sodass die Kosten mit einer Zahnzusatzversicherung begrenzt oder komplett abgedeckt werden können. Am folgenden Beispiel möchten wir das nun in unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich näher erläutern:

Wir gehen exemplarisch von einer Versicherungslaufzeit von 10 Jahren aus. Wir wählen einen Tarif im Premium-Bereich aus, der im Durchschnitt ca. 30€ pro Monat kostet. Demnach kostet der Tarif in 10 Jahren ohne Anpassung 3.600€.

In guten Tarifen einer Zahnzusatzversicherung werden pro Jahr ca. 100€ für eine professionelle Zahnreinigung und Prophylaxe bereitgestellt. Das ist wichtig, damit die Zähne langfristig gesund bleiben. In 10 Jahren kommen dann 1000€ zusammen. Die gesetzliche Krankenkasse leistet nicht für diese Behandlungsart.

Eine Wurzelbehandlung kostet im Schnitt 1300€ und ein hochwertiges Implantat ca. 2700€ um nur zwei Beispiele zu nennen. Bleiben nach Abzug des Festzuschusses durch die gesetzliche Krankenkasse ein Eigenanteil von 3.250€ übrig.

Hier erkennt man, dass eine vernünftige Zahnzusatzversicherung eine empfehlenswerte Vorsorge darstellt, die im Worst-Case sofort Geld bereitstellt.

Die wichtigsten Merkmale einer Zahnzusatzversicherung

In diesem Zahnzusatzversicherung Vergleich möchten wir auf die wichtigsten Merkmale einer Zahnvorsorge eingehen, damit diese bei einer geeigneten Tarifauswahl mitberücksichtigt werden. Denn neben dem Leistungsumfang sind auch die vertraglichen Gegebenheiten ein wichtiger Faktor, um die richtige Entscheidung für oder gegen eine Zahnzusatzversicherung zu treffen.

Zahnbehandlung

Die Zahnbehandlung umfasst die Erkennung, Verhinderung und Behandlung von Zahnerkrankungen. Ebenso fällt die Zahnvorsorge, wie z.B. eine professionelle Zahnreinigung bzw. Prophylaxe dazu.

Zahnersatz

Unter Zahnersatz versteht man medizinische Maßnahmen, die fehlende Zähne ersetzt. Dabei kann es sich um festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz handeln.

Kieferorthopädie

Mit der Kieferorthopädie werden Fehlstellungen von Kiefer und Zähne behandelt. In den meisten Fällen sind die Maßnahmen im Erwachsenenalter abgeschlossen, sodass dieser Leistungspunkt besonders für Kinder relevant ist.

Wartezeit

Die Wartezeit umfasst einen definierten Zeitraum nach Vertragsabschluss, bei der bestimmte Leistungsbereiche eingeschränkt sind.

Zahnstaffel

Eine Zahnstaffel bezieht sich auf eine fest definierte Dauer, bei der Leistungserstattungshöhen eingeschränkt sind. Diese erhöhen sich mit der Vertragsdauer und fallen dann im besten Falle nach einer definierten Zeit weg.

Selbstbeteiligung

Je nach Anbieter und Tarif kann ein definierter Eigenbetrag in Anrechnung auf den Erstattungsbetrag anfallen.

Zahnzusatzversicherung sofort

Unter der Bezeichnung Zahnzusatzversicherung sofort versteht man speziell konzipierte Tarife, welche eine Versicherbarkeit und Leistungspflicht unter besonderen Bedingungen sofort einräumen. Dabei sind zum Beispiel schon vor Vertragsabschluss begonnene Behandlungen oder bereits fehlende Zähne versichert.

Festzuschuss

Gesetzliche Krankenkasse erstatten je nach notwendiger Behandlungsart einen Festzuschuss. Diese Festzuschüsse sind gesetzlich geregelt. Einige Zahnzusatzversicherungen haben Tarife entwickelt, die den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse verdoppelt.

Gesundheitsfragen

Im Zuge der Antragsstellung werden in den meisten Fällen Gesundheitsfragen gestellt, um eine Versicherbarkeit festzustellen. Dabei ist es wichtig wahrheitsgemäß zu antworten, da der Versicherer sonst von einer Leistungspflicht befreit ist.

Bei Vorerkrankungen werden teilweise auch Beitragszuschläge angeboten, damit zum Beispiel fehlende Zähne mitversichert werden. Durch den Beitragszuschlag wird das höhere medizinische Risiko abgedeckt.

Versicherungsprämie

Darunter versteht man den Zahlbetrag für eine Zahnzusatzversicherung. Da das medizinische Risiko mit dem Alter zunimmt, sind Tarife für jüngere Menschen günstiger.

Mindestvertragslaufzeit

Ein fest definierter Zeitraum, bei der man an eine Versicherung vertraglich gebunden ist. Es gibt üblicherweise Vertragslaufzeiten von 1 Tag bis zu 24 Monate.

Zahnzusatzversicherung Bedingungen

In unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich haben die jeweiligen Anbieter mit ihren Tarifen verglichen. Dabei sind die unterschiedlichen Bedingungen, der Leistungsumfang, Vertragsmodalitäten und auch die Versicherbarkeit zu berücksichtigen. Daher ist es vor dem Abschluss wichtig zu prüfen, welcher Tarif genau zu einem passt.

Der Leistungsumfang einer Zahnzusatzversicherung beschreibt, welcher Tarif was genau und wann und in welchem Umfang leistet. So gibt es einige Anbieter mit einer Wartezeit und welche die komplett darauf verzichten.

Eine Wartezeit beschreibt einen bestimmten Zeitraum, indem bestimmte Leistungsbereiche vorübergehend eingeschränkt vorhanden sind. So kann es zum Beispiel sein, dass bestimmte Behandlungsmethoden erst nach Ablauf dieser Zeit erstattungsfähig sind.

Ebenso gibt es Anbieter, die komplett auf eine Wartezeit verzichten, jedoch eine Zahnstaffel mit eingebaut haben. Eine Zahnstaffel erstattet dann je nach Umfang in den ersten Jahren einen maximalen Betrag. Im besten Falle fällt nach Ablauf dieses Zeitraums die Zahnstaffel weg, sodass eine unbegrenzte Erstattungshöhe in der Zahnzusatzversicherung möglich ist.

Ein wichtiger Aspekt sind auch die Mindestvertragslaufzeiten, die unter anderem darüber entscheiden, wie flexibel ein bestimmter Tarif ist. Je kürzer die Vertragslaufzeit, desto flexibler ist der Verbraucher mit seinem Tarif, wenn z.B. eine finanzielle Schieflage eintritt.

In den Versicherungsbedingungen ist auch die Versicherbarkeit geregelt. Jeder Anbieter hat somit seine eigenen Spielregeln unter welchen Bedingungen jemand versichert werden kann. Die Unterschiede sind da teilweise erheblich.

Bei manchen Tarifen sind z.B. bereits begonnene Behandlungen oder auch fehlende Zähne bei Vertragsabschluss nicht versicherbar oder nur gegen einen preislichen Aufschlag. Ein Anbieter in unserem Vergleich nennt sich Zahnzusatzversicherung Sofort. Dort können auch vor Vertragsabschluss begonnene Behandlungen oder auch fehlende Zähne versichert werden.

Zusammenfassend möchten wir Euch empfehlen, auch unsere Erfahrungsberichte im Zahnzusatzversicherung Vergleich anzuschauen und selbst zu entscheiden, welcher Tarif zu euerer individuellen Situation passt. Dort sind auch die Informationen auch detaillierter beschrieben als in diesem Auszug.

Typische Schadensfälle einer Zahnzusatzversicherung

Leider kann man nicht im Vorfeld sagen, ob und welche Schadensfälle eintreten. Im besten Falle erfreut man sich langer Gesundheit.

Dafür ist es empfehlenswert mindestens einmal jährlich des Zahnarztes seines Vertrauens zu besuchen und eine professionelle Zahnreinigung bzw. Prophylaxe durchführen zu lassen. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt dafür keinen Anteil, sodass ca. 100€ jährlich zu leisten wäre.

Eine Wurzelbehandlung ist kostenintensiv und wird durch die gesetzliche Krankenkasse mit 350€ bezuschusst. Gesamtkostenpunkt sind ca. 1300€.

Vollkeramikkronen beziehen sich auf den hochwertigen Zahnersatz und kosten ca. 1000€. Durch die gesetzliche Krankenversicherung wird ein Anteil von 194€ übernommen.

Ein hochwertiges Implantat dringt kostentechnisch in eine Dimension von ca. 2700€ vor. Davon wird durch die gesetzliche Krankenkasse ein Zuschuss von 400€ geleistet.

Die Kieferorthopädie wird für die meisten Kinder ein wichtiges Thema. In 5 verschiedenen kieferorthopädischen Indikationsstufen wird der Schweregrad der Kieferfehlstellung unterschieden. Die Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung entsteht dann meistens ab Schweregrad 3, bei der eine medizinische Behandlung unbedingt erforderlich ist.

Übernommen werden jedoch nur medizinisch erforderliche Behandlungen. Alle zusätzlichen Leistungen müssen selbst übernommen werden.

Hierbei erkennt man, dass Zahnarztkosten sehr hoch sein können, da durch die gesetzliche Krankenversicherung nur ein geringer Anteil übernommen wird. Somit zeigt sich, dass durch eine Zahnzusatzversicherung Kosten aufgefangen bzw. komplett gedeckt werden können.

Fazit

In unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich haben wir einige der besten Anbieter am Markt geprüft und die jeweiligen Tarife mit ihren Vor- und Nachteilen aufgearbeitet.

Die Tarife der jeweiligen Anbieter bestehen meistens aus einem vernünftigen Einstiegstarif für den kleineren Geldbeutel und münden in einem Premium-Tarif, welcher dann keine Wünsche offenlässt. So sind in der Leistungsspitze Tarife mit bis zu 100% für Zahnbehandlung und Zahnersatz möglich. Somit können nicht nur der Eigenanteil an Zahnarztkosten gesenkt, sondern komplett übernommen werden können.

Alle Tarife sind in der Leistungsspitze ähnlich konzipiert, jedoch unterschieden sie sich dann noch in kleinen Details. Unterschiede sind dann zum Beispiel in der Ausgestaltung der jeweiligen Zahnstaffel, Wartezeit oder in der Erstattungshöhen für eine professionelle Zahnreinigung und Prophylaxe erkennbar. Weitere Unterschiede sind in den Mindestvertragslaufzeiten oder Erstattungen für Kieferorthopädie festzustellen.

Besonders positiv hervorzuheben sind freie Gestaltungsmöglichkeiten bei manchen Tarifen. Es können bestimmte Tarifmodule an- oder abgewählt werden. Des Weiteren ist der sogenannte Tarif Zahnzusatzversicherung sofort als bemerkenswert einzustufen. Denn dieser Tarif versichert auch Kunden, die bereits bei Vertragsabschluss aufgrund von Vorerkrankungen normalerweise nicht versicherbar wären.

Ein wichtiges Augenmerk ist bei der Auswahl einer Zahnzusatzversicherung in unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich auch auf den Anbieter zu richten. In die Bewertung sollten Faktoren wie beispielsweise die Unternehmensgröße, Dauer der Marktzugehörigkeit und Kompetenz beim Service mit einfließen. Damit können weitere Schlussfolgerungen für die Gesamtbewertung einer Zahnzusatzversicherung zugelassen werden.

Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und einen Vertrag mit dem Anbieter abschließt, erhalten wir eine Provision. Ob und in welcher Höhe ein Anbieter vergütet hat keinen Einfluss auf unsere Empfehlungen.