AXA Drohnenversicherung im Test

Verfasst von

Axa Drohnenversicherung

8.7

Leistungsabdeckung

8.5/10

Preis

8.5/10

Service

8.5/10

Konfigurationsmöglichkeiten

8.0/10

Vertragslaufzeiten

10.0/10

In diesem Beitrag möchten wir unsere Erfahrungen bei der AXA Drohnenversicherung mit Euch teilen. Wir haben das Unternehmen und die relevanten Tarife genau unter die Lupe genommen und nach objektiven Kriterien bewertet. Insgesamt schneidet die AXA Drohnenversicherung in unserem Test sehr gut ab. Schaut Euch doch einmal die Übersichtsseite unseres großen Drohnen Versicherung Vergleichs an.

AXA Privathaftpflicht Tarifvarianten

Die Private Haftpflichtversicherung der AXA umfasst in den Tarifen M und L die gesetzlich vorgeschriebene Drohnenversicherung. Bei der Wahl des Tarifes M ist eine Drohne mit einem Fluggewicht bis zu 250g versichert und im höherwertigen Tarif L sogar eine Drohne mit einem Fluggewicht bis 5kg mit abgedeckt. Beide Tarife erlauben dabei den Einsatz durch Motoren betriebene Drohnen. Hinsichtlich der Deckungssummen bietet das Leistungspaket M eine Summe von 30. Mio.€ und Leistungspaket L von 60 Mio. € an.

Beide Tarife sind mit einer Selbstbeteiligung (SB) von 0€, 150€ und 300€ wählbar. Dabei führt eine höhere Selbstbeteiligung zu einer niedrigeren Prämie. Als klassischer Versicherer hat die AXA mit ihrer AXA Drohnenversicherung zudem erkannt, dass vom Endkunden eine immer größere Flexibilität gefordert wird und räumt daher ein tägliches Kündigungsrecht ein.

Als weitere Besonderheit bietet der Tarif L optional eine Best-Leistungs-Garantie an. In diesem Fall zieht die AXA Drohnenversicherung im Schadensfall die Leistung nach oben an, sofern ein anderer Versicherer mit einem besseren Schutz auffährt.

Die AXA Drohnenversicherung M

  • Haftpflichtschäden bis 30 Mio. € Deckungssumme
  • frei wählbare SB von 0 bis 300€
  • Drohnen mit und ohne Motor bis 250g versicherbar
  • Weltweite Nutzung auf 5 Jahre Dauer begrenzt
  • Täglich kündbar
  • Forderungsausfalldeckung inkl. Rechtsschutzversicherung mit 1000€ SB
  • Gefälligkeitsschäden
  • Privater und beruflicher Schlüsselverlust

DIE AXA DROHNENVERSICHERUNG L

  • Haftpflichtschäden bis 60 Mio. € Deckungssumme
  • frei wählbare SB von 0 bis 300€
  • Drohnen mit und ohne Motor bis 5kg versicherbar
  • Weltweite Nutzung unbegrenzt
  • Best-Leistungs-Garantie
  • Täglich kündbar
  • Forderungsausfalldeckung inkl. Rechtsschutzversicherung
  • Gefälligkeitsschäden
  • Privater und beruflicher Schlüsselverlust
  • Minderjährige Gäste im eigenen Haushalt mitversichert
  • Nebenberufliche selbstständige Tätigkeit
  • Kaution im Ausland

Die von der AXA Versicherung angebotenen Haftpflichtversicherungen umfassen neben exzellenten Leistungen auch den Einschluss einer Drohnenversicherung. Der Endverbraucher kann für sich selbst prüfen, ob der Deckungsumfang im Tarif M ausreicht oder ob gegen Aufpreis eine höherwertige Variante im Tarif L gebraucht wird.

Zudem besitzt die AXA im Gegensatz zu Direktversicherern ein breites Filialnetz und somit findet jeder Kunde neben digitalen Kommunikationswegen auch einen direkten Ansprechpartner vor Ort. Der Tarif M ist ab einer Jahresprämie von 28€ und der Tarif L ab 42€ je nach Selbstbeteiligungsstufe erhältlich.

Erklärung wichtiger Leistungen

Forderungsausfalldeckung: Eine dritte Person fügt Ihnen einen Schaden zu. Leider besitzt diese Person keine eigene Haftpflichtversicherung und kein Vermögen, um den Schaden zu begleichen. Mit dem Baustein der Forderungsausfalldeckung übernimmt der eigene Versicherer den Schaden.

Gefälligkeitsschäden: Ein Gefälligkeitsschaden kann bei einer freiwilligen, unentgeltlichen Gefälligkeitstätigkeit beispielsweise bei deinem Umzug eines Bekannten auftreten.

Nachteile der Haftpflichtversicherungen bei der AXA

Wer als Verbraucher die preiswerteste Option für eine Haftpflichtversicherung mit dem Einschluss einer Drohnenversicherung sucht, sollte die gängigen Direktversicherer wie z.B. Adam Riese oder GetSafe in Betracht ziehen. Diese können oftmals günstigere Preise aufrufen, da sie ausschließlich online unterwegs sind und dadurch Kostenvorteile haben.

Fazit

Die Haftpflichtversicherungen der AXA bieten sowohl im Tarif M als auch im Tarif L ein großzügiges Leistungspaket an. Zudem sind sie im Wettbewerb einer der führenden Versicherer und können langjährige Erfahrungswerte und eine große Finanzstärke vorweisen. Diese Punkte können bei der Schadensregulierung gegenüber neueren Versicherern von Vorteil sein.

Des Weiteren ist erkennbar, dass die AXA der immer größeren geforderten Flexibilität bei Versicherungsprodukte Rechnung trägt. So eröffnet die große Tarifvielfalt dem Kunden die Möglichkeit sein gewünschtes Leistungspaket auszusuchen und ebenso schnell wieder zu kündigen.

Preislich gesehen beginnt die Jahresprämie im Tarif L bei 42€ und ist tendenziell teurer als bei den digitalen Konkurrenten Adam Riese ab 26€ jährlich und GetSafe mit rund 34€ Jahresprämie. Jedoch sollte der Preis bei der Auswahl einer geeigneten Privaten Haftpflichtversicherung mit Drohnenversicherungsschutz nicht das alleinige Merkmal bei der Entscheidungsfindung sein. Denn genauso wie das Preis-Leistungsverhältnis sollte auch das Unternehmen als Bewertungsmaßstab mit einbezogen werden.

Wer nun einen starken Partner für seine Haftpflichtversicherung sucht und zudem seine Drohne individuell absichern möchte, der fährt mit der AXA Drohnenversicherung trotz der etwas höheren Jahresprämie absolut richtig.

Allgemeines zum Unternehmen

Die AXA Gruppe ist ein globales Versicherungsunternehmen, welches 1817 in Frankreich gegründet wurde. Die AXA hat seine Deutschland-Zentrale in Köln und bietet neben diverser Finanzinstrumente ein breit gefächertes Angebot an Versicherungslösungen an. Versicherungssparten übergreifend betreut die AXA in Deutschland rund 8. Mio. Kunden. Davon sind fast 40% der Sachversicherungssparte, z.B. die AXA Drohnenversicherung bzw. die Private Haftpflichtversicherung, zuzuordnen.

Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und einen Vertrag mit dem Anbieter abschließt, erhalten wir eine Provision. Ob und in welcher Höhe ein Anbieter vergütet hat keinen Einfluss auf unsere Empfehlungen.