Die 5 wichtigsten Versicherungen für Jedermann

Verfasst von
Die wichtigsten Versicherungen


Du weißt nicht, welche Versicherungen unbedingt notwendig sind und welche du nur optional brauchst? Dann solltest du diesen Beitrag unbedingt lesen! Hier stellen wir Dir die 5 wichtigsten Versicherungen für Jedermann vor.

Wenn sich Verbraucher mit dem Thema Versicherung auseinandersetzen, wollen sie einmal wissen, welche bestimmte Versicherungsart man braucht, um welches Risiko abzusichern und was dafür gezahlt werden muss. Ebenso sind Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen von hohem Interesse. Falls bereits ein konkretes Interesse an einer bestimmten Versicherung besteht, so schau doch einfach auf unserer Vergleichsseite für Versicherungen vorbei.

Gerade die letzteren Themen sind von hohem Interesse, wenn es eine finanzielle Schieflage gibt. In aktuellen Zeiten der Corona-Pandemie sind viele Berufszweige von erheblichen finanziellen Einbußen betroffen. Das gilt vor allem für Soloselbstständige, aber auch für kleinere, mittlere und größere Betriebe sind davon betroffen. In manchen Fällen sind Unternehmen so stark davon betroffen, dass sie sich von einem Teil der Belegschaft trennen müssen, sodass auch Angestellte ihre sozialversicherungspflichtige Anstellung verlieren. Stellen wir nun die 5 wichtigsten Versicherungen vor.

Gesetzliche- und Private Krankenversicherung

Die Krankenverischerung steht natürlich an Nummer 1 in unserem Ranking der 5 wichtigsten Versicherungen. Seit dem 01.01.2009 gilt in Deutschland die Krankenversicherungspflicht. Somit ist zunächst Jeder in Deutschland über eine gesetzliche Krankenkasse (GKV) pflichtversichert. Je nach individueller Situation kann für bestimmte Kundengruppen z.B. für besserverdienende Angestellte (ab einem Bruttojahresverdienst ab 64.350€), Selbstständige bzw. Freiberufler und Beamte, ein Wechsel in die Private Krankenversicherung (PKV) sinnvoll sein. Oftmals ist dabei der Wunsch nach einer besseren und individuelleren Gesundheitsvorsorge, sowie stabile Beiträge im Alter von großer Bedeutung.

Die Beiträge zur PKV sind individuell, da sie sich nach dem Einstiegsalter, gewünschten Leistungen orientieren und eventuell der persönliche Gesundheitszustand mit eingepreist wird. In Bezug auf die Gesetzliche Krankenversicherung sind die Pflichtbeiträge am Einkommen gekoppelt. So liegt der allgemeine Beitragssatz bei 14,6% (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil) und der individuelle Zusatzbeitrag (durchschnittlich 1,3%), welcher von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich ist. Hier lohnt es sich genauer hinzuschauen, da sich da oftmals ein paar Einsparmöglichkeiten ergeben.

Private Haftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung gehört zu den 5 wichtigsten Versicherungen Policen überhaupt – sie ist worttwörtlich Pflicht. Denn wer einem Dritten einen Schaden zufügt, ist per Gesetz zu Schadensersatzleistungen verpflichtet. Da gilt es nach Sachschäden, Personenschäden und Vermögensschäden zu unterscheiden. Die private Haftpflichtversicherung schützt somit vor berechtigen Schadensersatzansprüchen und deren finanziellen Folgen.

Grundsätzlich benötigt jeder Mensch eine private Haftpflichtversicherung. Verpflichtend ist sie per Gesetz zwar nicht, aber aufgrund der niedrigen Prämie absolut empfehlenswert. Sobald man nicht mehr über die Eltern oder über den Ehepartner bzw. eheähnliche Partnerschaft mitversichert ist. Kinder sind während ihrer Schulzeit mitversichert. Darüber hinaus sind sie während ihrer Erstausbildung (Lehre und Studium) und auch nach Aufnahme eines Studiums nach der Lehre mitversichert. Auch die Wartezeiten zwischen Schule und Ausbildung werden anerkannt.

Die Stiftung Warentest empfiehlt eine Versicherungssumme von mindestens 5 Millionen Euro abzuschließen. Gerade bei Personenschäden kann es zu sehr teuren Unterfangen führen. Vor allem wenn der Mensch dauerhaft beeinträchtigt wird und teure medizinische Leistungen und therapeutische Maßnahmen lebenslang benötigt, wird eine Millionensumme schnell überschritten.

Des Weiteren ist bei der Auswahl einer privaten Haftpflichtversicherung auf die Mitversicherung von deliktunfähigen Kindern (im Falle von eigenen Kindern), Verlust von privatem und gewerblichem Schlüssel, weltweiten Versicherungsschutz zu achten. Insbesondere ist die Forderungsausfalldeckung ein wichtiger Baustein.

Zu beachten ist außerdem der Punkt Forderungsausfalldeckung. Eine dritte Person fügt ihnen einen Schaden zu. Leider besitzt diese Person keine eigene Haftpflichtversicherung und kein Vermögen, um den Schaden zu begleichen. Mit dem Baustein der Forderungsausfalldeckung übernimmt der eigene Versicherer den Schaden. Einen interessanten Beitrag zum Thema Haftpflichtversicherung findet Ihr hier

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Arbeitskraftabsicherung, oftmals Berufsunfähigkeitsversicherung, soll im Krankheitsfall vorübergehend oder dauerhaft einen Einkommensausgleich darstellen, um den bisherigen Lebensstandard so gut wie möglich aufrecht zu erhalten. Oftmals unterschätzt ist sie allerdings unseres Erachtens eine der 5 wichtigsten Versicherungen, da sie dem Versicherungsnehmer auch in Zeiten von schwerer Krankheit ein besseres Auskommen garantiert. Es beruht auf der Tatsache, dass der Gesetzgeber nur eine marginale Absicherung leistet. Daher empfiehlt es sich, so früh wie möglich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Auslandsreisekrankenversicherung

In aktuellen Zeiten der Corona-Pandemie ist das Reiseaufkommen sehr überschaubar. Doch mit einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft und wiederkehrender Normalität, wird sich das auch wieder ändern. Beliebte Reise in Europa oder in außereuropäische Länder wird wieder zunehmen. Und zu den persönlich beliebten Reiseutensilien sollte immer eine Auslandsreisekrankenversicherung gehören.

Denn im Hinblick auf mögliche Unfälle oder Erkrankungen im Ausland leistet die Gesetzliche Krankenversicherung nur auf deutschem Kostenniveau. In nahezu jedem anderen Reiseland leistet die „normale“ Krankenversicherung nicht und somit können horrende Rechnungen entstehen, welche dann privat aus eigener Tasche gezahlt werden. Eine Auslandsreisekrankenversicherung kostet in der Regel ca. 10€ jährlich und erspart einem viele Nerven und Geld.

Geldanlage, Altersvorsorge, Sparen

Nicht eindeutig definiert aber unerlässlich nehmen wir diesen allgemeinen Punkt „Geldanlage, Altersvorsorge, Sparen in unsere Liste der 5 wichtigsten Versicherungen auf. Sparen ist heutiger Konsumverzicht, um später einmal konsumieren zu können. Durch den demographischen Wandel (alternde Gesellschaft) wird nach heutigem Stand die gesetzliche Rente nicht annähernd dem bisherigen Verdienst entsprechen. Daher müüsen alle Möglichkeiten der Vorsorge (Förderungen, Steuerersparnisse etc.) je nach individueller Situation und finanzieller Machbarkeit geprüft werden.

Spar-Tipp I: Es empfiehlt sich 2-3 Nettogehälter als sogenannte „Notgroschen“ anzusparen und mit einer kurzfristigen Verfügbarkeit zur Seite zu legen. So werden unvorhergesehene Ereignisse (Auto defekt, Umzüge, Corona-Engpässe) finanziert.

Spar-Tipp II: Über die Steuererklärung lassen sich erhebliche Einsparungen beim Finanzamt erzielen. Jedoch fehlt dem „Normalverbraucher“ oftmals der Durchblick durch den Steuer-Dschungel. Eine Steuer-Software vergleich kann dir dabei helfen, die richtige Software für deine Anforderungen zu finden.


Wir hoffen Dir damit die 5 wichtigsten Versicherungen etwas näher gebracht zu haben. Falls wir nun Dein Interesse an bestimmten Versicherungen geweckt haben, schau Dir doch einmal unsere Vergleichs Seite der Versicherungen an.

Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und einen Vertrag mit dem Anbieter abschließt, erhalten wir eine Provision. Ob und in welcher Höhe ein Anbieter vergütet hat keinen Einfluss auf unsere Empfehlungen.